Die Beratung kann überall dort zum Einsatz kommen, wo es um die Lösung und Überwindung von persönlichen und sozialen Konflikten geht. Methoden der psychologischen Beratung finden daher – selbständig oder eingebunden in andere Maßnahmen – Verwendung in den verschiedensten Bereichen der sozialen und psychologischen Arbeit. Zu nennen sind unter anderem Lebensberatung, Berufs- und Studienberatung, Bildungsberatung, Ehe- und Partnerschaftsberatung, Erziehungsberatung, Familienberatung und Jugendberatung, Beratung zur Bewältigung spezieller Erkrankungen sowie Beratung für Menschen mit Behinderung, Personal- und Führungskräfteberatung, Konfliktberatung, Entscheidungsberatung, Mobbingberatung, Opferberatung und im Bedarfsfall auch Beratung in Bezug auf Möglichkeiten und Planung einer Psychotherapie.
Coaching
Das Wort „Coach“ bedeutet ursprünglich „Kutsche“ und ist in der englischen Sprache seit 1556 nachgewiesen. Seit 1848 wurde eine umgangssprachliche Verwendung des Begriffs für private Tutoren für Studenten beobachtet, im sportlichen Bereich wird das Wort seit 1885 in England und den USA gebraucht.
Ressourcenaktivierung: der Therapeut oder Berater verdeutlicht dem Klienten seine positiven Möglichkeiten, Eigenheiten, Fähigkeiten und Motivationen, damit sich dieser seiner Stärken bewusst wird.
Unterstützung bei der aktiven Problem Bewältigung: hier macht der Klient zunächst im Gespräch die Erfahrung, dass er anstehende Herausforderungen oder Probleme aus eigener Kraft bewältigen kann, die ihm bisher als nicht lösbar erschienen sind. Anschliessend kann und soll er Problemlösungen mit steigendem Schwierigkeitsgrad eigenständig in der Praxis ausprobieren.
Motivationale Klärung: dabei hilft der Therapeut oder Berater dem Klienten, seine bewussten oder unbewussten Motive, Ziele und Werte klarer zu sehen. Dies fördert das Verständnis dafür, warum der Patient sich so verhält und so empfindet und nicht anders.
Lebensberatung
Die Gesundheits- bzw. Lebensberatung sieht ihre Stellung in der Gesundheitsförderung und Prävention, weshalb ihr bei den stetig steigenden Heilungskosten eine wichtige Aufgabe zukommt. Dahinter stehen eine Vielzahl von Angeboten und Therapien. Diese reichen vom einfach nur Zuhören und Anteil nehmen bis zu gezielten Therapiemaßnahmen. Im Vordergrund steht das Einfühlen in die Situation des Hilfesuchenden. Erst danach werden mögliche Therapieansätze aufgezeigt oder angeboten.
Wichtig ist, dass eine gute Vertrauensbasis in den Lebensberater hergestellt wird, welcher ja für eine Zeit Begleitperson und Stütze sein soll. Die Qualifikationen sind unterschiedlich und richten sich immer auch nach den Bedürfnissen und Erwartungen des Hilfesuchenden. Es ist deshalb notwendig, dass dies in einer unverbindlichen Annäherung gegenseitig geklärt werden kann.
Ein guter Lebens- oder Gesundheitsberater wird nie das Vertrauen missbrauchen oder einen Klienten an sich binden wollen.
Der Preis für die Beratung beträgt Fr. 140.-